Seiten

Montag, 3. April 2017

So lecker....

...heute gibt es keine Beton- oder Papieridee. Eine Kollegin hatte mich vor einigen Tagen einen ganz leckeren Dipp probieren lassen. Alle Zutaten hatte ich Zuhause, er ist ruckzuck gemacht und
recht "hüftfreundlich". Mit einer Scheibe geröstetem Brot...mmmhhhh, ein echter Genuss!

Er ist sehr empfehlenswert, vielen Dank, liebe Karin, für das Rezept.

Gleichzeitig probierte ich mich an der "Food-Fotografie". Ich bin mit dem Ergebnis schon
ganz zufrieden.

Zutaten:
1 Dose abgetropfte Kichererbsen
3 Lauchzwiebeln
Saft von einer Zitrone
1-2 Eßl. gutes Olivenöl
Salz & Zitronenpfeffer (habe ich von hier, leider keine Verwandtschaft)

Zubereitung im Thermomix:
Eine Lauchzwiebel mit der Hand in feine Streifen schneiden und beiseite stellen.
Alle anderen Zutaten in den Thermomix füllen und bei Stufe 5 ca. 8 Sekunden zerkleinern.
Falls der Dipp zu fest ist, einfach einen Schuss Wasser unterrühren.

Selbstverständlich kann man ihn auch mit einer Gabel zubereiten, es müssen dann nur die Lauchzwiebeln mit der Hand geschnitten werden.

Auf einem Teller anrichten, Zwiebelringe überstreuen und nach mit Pfeffer und einem Spritzer
Olivenöl dekorieren.

Guten Appetit wünscht Euch

Iris











Kommentare:

  1. OH, mal was anderes... und das sieht lecker aus.... danke für das Rezept...

    und ich bin sprachlos. PERFEKTE Food Fotografie.... wie von einem Profi...

    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Iris,
    deine Food Fotos sind doch spitze und das Rezept erst... ich hab hier auch noch eine Dose Kichererbsen und irgendwie steht sie da ganz gut, mir hat die IDEE gefehlt was ich damit machen soll....
    na ich bin schon echt gespannt auf den Geschmack... Zitronenpfeffer muss ich noch ordern, aber dann geht's los
    das werde ich testen...
    Danke für´s zeigen ;)

    ganz liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen